Psychoonkologie

Eine Krebsdiagnose ist eine Herausforderung im Leben eines Menschen. Plötzlich ändert sich vieles, von einem Tag auf den anderen. Das kann Auswirkungen auf die Seele eines Menschen haben und es sollte ein Weg gefunden werden, mit der Krankheit umzugehen.

Die Psychoonkologie beschäftigt sich mit den seelischen und sozialen Folgen, die mit einer Krebserkrankung zusammenhängen.

Es tauchen Ängste und Fragen auf, die Sie gerne ausführlich besprechen möchten. Sie benötigen Unterstützung, um die Diagnose zu akzeptieren, die Therapie anzunehmen und Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Hierbei begleitet Sie die Dipom-Psychologin Frau K. Schleitzer als Kooperationspartnerin des Vincenz-Darmzentrums. Sie erreichen Frau Schleitzer dienstags in der Zeit von 9:00 Uhr - 11:30 Uhr und donnerstags in der Zeit von 14:00 Uhr - 16:30 Uhr im Krankenhaus. Zum Infoflyer der Psychoonkologie

Falls Sie es wünschen, finden während Ihres Aufenthaltes mehrere Gespräche statt, gerne auch mit Ihren Angehörigen. Sollte darüber hinaus nach Ihrer Entlassung weiterer Gesprächsbedarf notwendig sein, werden Sie von Frau Schleitzer über ambulante psychotherapeutische Möglichkeiten informiert.

Ambulante psycho-onkologische Angebote

Beratungsstelle, Riemeckestraße 12, 33102 Paderborn
Tel. 05251 54018-14

grunwald(at)diakonie-pbhx.de / http://www.diakonie-pbhx.de//
Ansprechpartnerin: Frau Grunwald-Drobner


LWL-Klinik Paderborn, Institutsambulanz, Agathastraße 1,
33098 Paderborn

Tel.: 05252/295 5 114, Zentrale: 05251/295 5 0
Ansprechpartnerin: Frau Dr. med. M. Knoche


Adressdatei Psycho-Onkologie bundesweit im Internet:
http://www.dapo-ev.de/