Herzlich Willkommen im Ambulanten OP-Zentrum

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
wir möchten Sie gerne über die wichtigsten Abläufe im Ambulanten OP-Zentrum informieren. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Aufenthalt und baldige Genesung!

Ihr Team des Ambulanten OP-Zentrums

 

Während Ihres Operationstags sollten sie bequeme Kleidung, wie zum Beispiel weite Hosen oder Oberteile tragen, sofern Sie keine anderslautende Aussage erhalten haben.
Schmuck oder Piercings sollten Sie bitte im Vorfeld entfernen.

• Brillenetui
• Dose für Zahnprothese
• Unterarmgehstützen (falls mit Ihnen besprochen)
• Behälter für Hörgeräte
• Medizinische Unterlagen, die bisher noch fehlten, wie zum Beispiel angeforderte Befunde im Rahmen der
   Anästhesieaufklärung oder OP-Vorbereitung
• falls noch erforderlich oder gewünscht: Überweisung oder Einweisung

Ihre Wertsachen sowie Ihre Kleidung werden in einem Ihnen zugeteilten Schrank verschlossen. 

Selbstverständlich dürfen Sie Ihr Kind während des gesamten Aufenthaltes begleiten. Während der Operation können Sie als Elternteil jedoch nicht dabei sein.

Es wäre hilfreich, wenn Sie zusammen mit unseren Pflegefachkräften Ihrer/Ihrem Angehörigen bei der Operationsvor- und -nachbereitung helfen würden.

Nein, Sie müssen sich kein Essen für die Zeit nach der Operation mitnehmen. Sie werden nach Ihrer Operation mit Getränken und einem Sandwich versorgt.

Nach einer Überwachungsphase im Aufwachraum betreut Sie die nächsten zwei Stunden das Team des ambulanten OP-Zentrums. Nach einem Gespräch mit einem Anästhesisten und dem Operateur können Sie von Ihren Angehörigen in der 2. Etage (Ambulantes OP-Zentrum) abgeholt werden. Wir informieren gern Ihre Angehörigen, wenn Sie abgeholt werden können. Dafür ist es jedoch notwendig, dass Sie im Vorfeld eine Begleitperson organisieren, die sich um Ihren Transport nach Hause kümmern kann.
Ihre Angehörigen melden sich bitte in der 2. Etage des ambulanten OP-Zentrums und werden dann zu Ihnen gebracht.

Ja, Sie bekommen von uns die für Sie angeordneten Schmerzmedikamente mit nach Hause.

Ja, Sie erhalten einen Arztbrief für Ihren weiterbehandelnden Arzt.
Sofern außerdem eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder eine Schulbescheinigung benötigt wird, stellen wir Ihnen ein solches Formular aus.