Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Im St. Vincenz-Krankenhaus existiert seit vielen Jahren eine Belegabteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG-Chirurgie).

In dieser Abteilung werden alle Eingriffe des Fachgebietes Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchgeführt. Je nach Umfang und Möglichkeit werden alle Operationen in Lokalanästhesie oder Narkose vorgenommen.

Der Schwerpunkt der operativen Tätigkeit liegt auf folgenden Behandlungen: Entfernung von schwierig zu ziehenden und verlagerten Zähnen, Kieferzysten und Tumoren; Entfernung krankhafter Hautveränderungen im Gesichts- und Kopfbereich - in einem vor allem kosmetisch anspruchsvollen Gebiet.

Kiefer- und Gesichtsverletzungen werden von uns ebenso versorgt wie schwere Infektionen im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich. Größere chirurgische Maßnahmen (wie Mundvorhofplastiken und Implantate) sind häufig Voraussetzung für die prothetische Versorgung beim Zahnarzt. Auch diese Eingriffe führen wir durch.

Ein weiteres Betätigungsfeld stellt die Behandlung von Risiko- und behinderten Patienten dar. Außerdem besteht ein fachärztlicher mund-, kiefer- und gesichtschirurgischer Notdienst, der von Ärzten und Zahnärzten unter besonderer Fragestellung in Anspruch genommen werden kann.