Valentina Kappes

Ich bin Valentina Kappes und arbeite seit Anfang 2020 als Erzieherin in der Kinderklinik. 

 

Warum haben Sie sich gerade für diesen Beruf entschieden?

Mein Beruf ist sehr vielfältig. Zum einen kann ich für einen positiv gestalteten Krankenhausalltag der Kinder sorgen, in der Krankheiten für einen Moment ausgeblendet werden. Zum anderen unterstützen wir unser Ärzte- und Therapeuten-Team auf Anfrage durch gezielte Beobachtung der Kinder in verschiedenen Interaktionssituationen.

 

Welche Herausforderungen begegnen Ihnen im Berufsalltag?

Ich begegne den Kindern und Eltern unvoreingenommen, sodass ich nie weiß, was mich erwarten wird.

 

Was ist das Schönste an Ihrem Beruf?

Ich zaubere den Kindern ein Lächeln ins Gesicht und vermittlere ihnen das Gefühl von Wertschätzung.

 

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich wünschen?

Ich wünsche mit eine gewaltfreie und vorurteilsfreie Erziehung, in der sich Kinder individuell und ganzheitlich entfalten können. Die Kinder sollen keine Ängste und Sorgen haben, sondern einfach Kind sein dürfen.