Wichtige Information!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patientinnen und Patienten,
liebe MMK Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Wir sind weiterhin für Sie da! Machen Sie sich bitte keine Sorgen um die MMK Veranstaltungen, Sprechstunden und Informationsabende.

Alle MMK und Infotermine finden statt – nur nicht auf dem gewohnten Weg!

Das Team der Adipositas-Chirurgie und -Therapie unterstützt auch in Zeiten der Corona-Krise ihre Patienten weiter auf dem Weg in ein leichteres Leben.
In den letzten Wochen wurden die Angebote auf digitale Lösungen umgestellt. Die MMK-Kurse und Informationsveranstaltungen finden nun als Videoseminare statt. Die ärztlichen Sprechstunden wird Sektionsleiterin Frau Dr. Pape-Köhler als Videosprechstunde umsetzen. Die Adipositas-Koordinatorin Frau Habermeier und die Diätassistentinnen Frau Fortmeier und Frau Klinkemeier stehen für Ihre Fragen und Anliegen weiterhin wie gewohnt per Email und Telefon - aber auch über Videosprechstunden - zur Verfügung.
Wer einen Termin zu einer Videosprechstunde oder einer Informationsveranstaltung vereinbaren möchte, meldet sich bitte per Email an adipositas@vincenz.de oder unter Tel. 05251/86-1717.

Ihr Weg in ein leichteres leben soll durch Corona nicht verzögert werden!

Einzig die Sportkurse müssen bis auf Weiteres pausiert werden. Bitte gehen Sie in Bezug auf Sport wie folgt vor:

Mindestens 2h/Woche, gut dokumentiert im Protokoll und dahinter bitte eine Bemerkung (Anwesenheit im Sportkurs wegen Corona nicht möglich)

Sollten Sie Fragen haben, erreichen Sie uns wie gewohnt telefonisch unter 05251/861717 und  per Mail: Adipositas(at)vincenz.de

Informieren Sie sich gerne weiterhin über aktuelle Neuigkeiten auf unsere Homepage.

Unter der Rubrik "Termine" finden Sie unsere nächsten Online-Infoveranstaltungen.

Bleiben Sie gesund und motiviert

Ihr Adipositas Team


Adipositas-Chirurgie

Liebe Besucher dieser Homepage,


herzlich Willkommen auf den Seiten der neuen Sektion der Adipositas-Chirurgie des St. Vincenz-Krankenhauses. Schon während meiner Ausbildung habe ich über viele Jahre hinweg adipöse, also übergewichtige Patienten auf ihrem Weg zum Normalgewicht begleitet und dabei die verschiedenen Facetten dieses nicht immer einfachen Wegs kennengelernt. Übergewicht darf auf keinen Fall unterschätzt oder belächelt werden. Denn: Übergewicht zählt als Risikofaktor für zahlreiche Krankheiten. Dazu gehören Herzkreislauferkrankungen, wie beispielsweise hoher Blutdruck, die Gefahr eines Herzinfarktes, Schlafstörungen, massiver Gelenkverschleiß (Arthrose) oder das erhöhte Risiko, eine Diabeteserkrankung zu entwickeln. Auch das Krebsrisiko ist bei übergewichtigen Menschen um ein Vielfaches erhöht.
In unserer Sektion für Adipositas-Chirurgie erkennen wir Adipositas als eine gefährliche Krankheit an und möchten unseren Patienten deswegen bestmöglich mit geeigneten Therapieoptionen zur Seite stehen. Wir bieten umfangreiche Therapiemöglichkeiten an: Angefangen von Ernährungs- und Verhaltenstherapie über Bewegungsangebote bis hin zu adipositaschirurgischen Operationen.

Ihre PD Dr. med. Carolina Pape-Köhler


Sprechen Sie uns an!

Termine zur Beratung können gerne unter 05251/ 86-1717 vereinbart werden. Diese bieten wir auf Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch an.


Telefonsprechzeiten

Die Adipositas-Chirurgie ist montags bis freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr zu erreichen!

Online-Kontaktformular

Gerne können Sie auch online zu uns Kontakt aufnehmen!


Krankenhausaufenthalt Adipositas-Chirurgie

Anmeldung
Bitte schildern Sie uns möglichst genau, welche Anliegen und Fragen Sie an uns haben.
Bitte nennen Sie eine Zeit werktags zwischen 8 und 16 Uhr.
Felder mit * sind Pflichtfelder. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung für den Krankenhaus-Aufenthalt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier finden Sie unseren Datenschutzhinweis.

Sie erhalten von uns eine Mail mit einem Link den Sie anklicken müssen um die Anmeldung zum Krankenhausaufenthalt endgültig zu bestätigen.

Aktuelles

Zum Presseartikel "Erste Adipositas-Chirurgie im Kreisgebiet"