Darmkrebsmonat März

Wir als Darmkrebszentrum sind an Ihrer Darmkrebs-Vorsorge interessiert. Denn: Darmkrebs ist vermeidbar!

Im Darmkrebsmonat März haben wir für Sie eine Hotline eingerichtet. Hier beantworten wir gern all Ihre Fragen.

Telefonhotline: 05251/86-2935

montags bis freitags, 13.00 bis 14.00 Uhr

Eine Vorsorge-Koloskopie kann jedoch nicht in unserem Krankenhaus durchgeführt werden. Hierfür wenden Sie sich bitte an einen der  niedergelassenen Gastroenterologen. Ihre Kontaktdaten finden Sie hier.


Zu den Schwerpunkten unseres Krankenhauses gehört die Behandlung von Darmerkrankungen. Aus diesem Grund haben wir im Jahr 2008 das von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte Vincenz-Darmzentrum gegründet. 

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Frauen und Männern in Deutschland. Jährlich erkranken daran über 70 000 Menschen. Prognose und Heilungschancen hängen dabei von einem frühzeitigen Erkennen der Erkrankung, einer optimierten Behandlung und einer regelmäßigen Nachsorge ab.

Die höchstmögliche Versorgungsqualität für Darmkrebspatienten garantieren in Deutschland die von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Darmkrebszentren wie das Vincenz-Darmzentrum. Hochspezialisierte Ärzte verschiedener Fachrichtungen haben sich hier zusammengeschlossen und gewährleisten gemeinsam mit Ihrem Hausarzt und niedergelassenen Fachärzten eine umfassende interdisziplinäre Betreuung der Patienten in allen Phasen der Erkrankung.

Die Vorsorge mit Entfernung von Darmpolypen, Teile der Diagnostik sowie die notwendige Nachbehandlung und die empfohlenen Nachsorgeuntersuchungen werden von Ihrem Hausarzt in Zusammenarbeit mit unseren niedergelassenen Kooperationspartnern durchgeführt. Aufwändige diagnostische Maßnahmen, größere interventionelle sowie alle operativen Eingriffe erfolgen bei uns im Krankenhaus. Für jeden Patienten entwickeln wir ein individuell angepasstes Behandlungskonzept. Neben den niedergelassenen Ärzten und Klinikärzten aus den Bereichen Visceralchirurgie, Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie und Pathologie gehört zum Vincenz-Darmzentrum auch ein großes Sozial- und Partnernetz.

Was leisten zertifizierte Darmzentren?

Zertifzierte Darmzentren stehen für Transparenz und Sicherheit. Sie gewährleisten, dass definierte Qualitätsstandards erfüllt und eingehalten werden. Die Betreuung und Versorgung der Patienten erfolgt ganzheitlich und leitlinienorientiert, d.h., die Patienten können sich sicher sein, in allen Phasen der Erkrankung nach den neuesten internationalen wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt zu werden. Denn auch die regelmäßige Fort- und Weiterbildung der beteiligten Ärzte ist fester Bestandteil der geforderten Qualitätsstruktur eines solchen Zentrums. Darüber hinaus unterliegen wir als zertifiziertes Darmzentrum der ständigen Überprüfung durch die Deutsche Krebsgesellschaft mit jährlicher Kontrolle und erneuter Zertifizierung (Re-Zertifizierung) nach 3 Jahren.

Mit dieser Homepage möchten wir Ihnen das Vincenz-Darmzentrum vorstellen. Darüber hinaus haben wir verschiedene Informationen rund um das Thema Darmkrebs für Sie zusammen gestellt, damit Sie sich umfassend informieren können. Sollten Sie Fragen oder Anliegen haben, sprechen Sie uns an! Wir stehen dafür gern zur Verfügung.

Ihr Team des Vincenz Darmzentrums

 

» Seid besorgt um alles, was die Kranken brauchen, und achtet ganz besonders darauf, welche Hilfe ihr ihnen zum Heil leisten könnt.«

Vincenz von Paul

Vincenz Darmzentrum

Leitung des Darmzentrums

PD Dr. med. Hubert Scheuerlein, Chefarzt

PD Dr. med. Hubert Scheuerlein

Facharzt für Chirurgie,
Visceralchirurgie mit Schwerpunkt spezielle Visceralchirurgie, Gefäßchirurgie

Prof. Dr. med. Jobst Greeve, Chefarzt

Prof. Dr. med. Greeve

Chefarzt der Medizinischen Klinik I 
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie und internistische Onkologie


Das Fast-Track-Konzept soll Ihnen helfen nach einer Operation möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen.


Zertifizierung onkologischer Einrichtungen