Nikolausverein Bad Wünnenberg spendet für die Kinderklinik St. Louise

Lagerungskissen und Spielzeug für die kleinen Patienten

Das Team der Frauen- und Kinderklinik St. Louise konnte sich nun über ein ganz besonderes Nikolausgeschenk freuen: Der Nikolausverein Bad Wünnenberg spendete der Klinik insgesamt 1.000 Euro, die aus dem traditionellen Weihnachtsbaumverkauf aus dem letzten Jahr hervorgingen.


 

„Da der Nikolaus immer an die Kinder denkt, tun wir das natürlich auch. Wo könnte unsere Spende besser aufgehoben sein als hier?“, berichten die Vereinsmitglieder Daniel Wistuba und Daniel We-cker. Chefarzt PD Dr. Friedrich Ebinger (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin) und Pia Lages, Pflege-dienstleiterin, schätzten das Engagement der Bad Wünnenberger sehr und nahmen die Spende dankend entgegen.
Das Team der Kinderintensivstation konnte sich durch die Spende über zwei spezielle Lagerungskis-sen für Frühgeborene freuen. „Die Kissen umschließen die Frühchen von allen Seiten, geben Schutz und eine Begrenzung, fast wie im Mutterleib – quasi ein kleines Nest, in dem sie sich einkuscheln können“, erklärt Pia Lages. Doch nicht nur für die Allerkleinsten gab es Geschenke, sondern auch für die etwas Größeren. Auf dem fast 100 Meter langen Flur der Kinderstation wird es schon bald verschiedene neue Wandspielzeuge geben, damit der Krankenhausaufenthalt der Kinder bunter wird. „Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung all unserer Spender, ohne die die so wichtigen Extras für Kinder und Eltern nicht möglich wären“, betont Ebinger.

Foto von links:
Pia Lages, Pflegedienstleiterin, PD. Dr. Friedrich Ebinger, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin sowie Daniel Wistuba und Daniel Wecker vom Nikolausverein Bad Wünnenberg (Foto: St Vincenz-Krankenhaus/Hoppe)