Spezialambulanz für neuroimmunologische Erkrankungen, insbesondere Multiple Sklerose (Prof. Dr. med. T. Postert)

In unserer Klinik besteht ein Schwerpunkt zur Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose. Auf Zuweisung von niedergelassenen Ärzten können kassenversicherte Patienten auch ambulant untersucht und behandelt werden. Dabei werden insbesondere folgende Fragestellungen in enger Kooperation mit den niedergelassenen Neurologen und Hausärzten bearbeitet:

  • Indikationsstellung zum Einsatz modernster Therapieformen (Interferone, Glatirameracetat, Natalizumab, Fingolimod, Mitoxantron, Plasmapherese, intrathekale Kortisonbehandlung, usw.)
  • Überprüfung des Erfolges der oben genannten Behandlungen/ Fortschreiben der Medikation
  • Überprüfung der Diagnose
  • Einleitung einer Erstdiagnostik

Falls erforderlich, wird in der Ambulanz auch kurzfristig ein stationärer Aufenthalt zur Diagnostik und Therapie auf der MS-Station vereinbart. Weiterhin werden in der neuroimmunologischen Ambulanz u.a. Patienten mit Myasthenie und Muskelentzündungen (Myositis) betreut. Geleitet wird die Sprechstunde von Prof. Dr. med. T. Postert, Chefarzt der Abteilung.

Als spezialisierte MS-Fachschwestern stehen Erika Niemeyer und Astrid Hiller zur Verfügung, die folgende Aufgabenbereiche betreuen:

  • Ersteinstellung auf MS-Basismedikamente inklusive Schulung der Autoinjektionstechnik.
  • Überprüfung der Injektionstechnik, z.B im Falle lokaler oder systemischer Nebenwirkungen.
  • Beratungs- und Informationsgespräche.
  • Durchführung und Überwachung von Eskalationsbehandlungen, z.B. mit Natalizumab oder Fingolimod.
  • Betreuung von Studien-Patienten.

Bei gesetzlich versicherten Patienten benötigen wir eine Überweisung Ihres niedergelassenen Neurologen, Allgemein- oder eines anderen Facharztes.

Terminvereinbarungen und der Rezeptservice erfolgen schwerpunktmäßig über die MS-Fachschwestern, Erika Niemeyer oder Astrid Hiller (Tel.: 05251/86-3229 oder E-Mail: ms-pflege(at)vincenz.de) montags in der Zeit von 8.30 - 15.30 Uhr, dienstags und mittwochs von 8.30 - 12.30 Uhr und donnerstags von 13 - 15.30 Uhr.