Zu Hause selbstbestimmt alt werden

St. Vincenz-Krankenhaus startet mobile Pflege

In den eigenen vier Wänden alt werden – das wünschen sich viele. Um Pflegebedürftigen so lange wie möglich ein Leben in ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen, hat das St. Vincenz-Krankenhaus jetzt ein eigenes Ambulantes Pflegezentrum am Standort Paderborn in Betrieb genommen. Ab April übernimmt ein neues Team häusliche Pflege und die Versorgung von Senioren in der Region. 

Das St. Vincenz-Krankenhaus hat nun auch ein Ambulantes Pflegezentrum etabliert.

„Senioren benötigen mit steigendem Alter häufig eine intensivere Betreuung. Ohne Hilfe von Angehörigen oder Nachbarn ist der Alltag nur noch schwer zu bewältigen. Unsere mobile Pflege basiert auf Vertrauen und Fürsorge. Unser qualifiziertes Team setzt sich für eine selbstbestimmte Lebensführung der ihnen Anvertrauten ein und entlastet gleichzeitig die Angehörigen“, erklärt Lydia Sallen, neue Pflegedienstleiterin des Zentrums. „Dazu gehören hauswirtschaftliche Leistungen, eine 24-Stunden-Rufbereitschaft und neben der Grund- und Behandlungspflege auch individuelle und flexible Betreuungsangebote.“

Im Kreis Paderborn gibt es ca. 8.200 Pflegebedürftige, die bereits häuslich versorgt werden. Ein Drittel davon bekommt Hilfe durch einen ambulanten Pflegedienst. Entsprechende Angebote zu finden, ist für Betroffene nicht immer leicht, die Nachfrage ist hoch: „Wir freuen uns, mit dem mobilen Pflegeangebot die vorherrschende Versorgungslücke zu schmälern. Denn der Bedarf ist enorm und wird in den nächsten Jahren noch größer werden“, weiß Jürgen Thau, kaufmännischer Geschäftsführer der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH. Das Ambulante Pflegezentrum am Standort St. Josefs-Krankenhaus Salzkotten habe bereits seine Kapazitätsgrenze erreicht. „Dort werden 130 Kunden betreut. Die Warteliste ist lang, besonders für die höheren Pflegegrade.“ Seit über 25 Jahren besteht das Sälzer „APZ“. „Wir konnten bei der Gründung und dem Aufbau des neuen Ange-bots in Paderborn daher auf viele Erfahrungswerte aus Salzkotten zurückgreifen. In Zukunft wird es einen neuen, gemeinsamen Fuhrpark geben. In Paderborn starten wir zunächst mit zwei Touren und hoffen, pflegende Angehörige mit unserem neuen Angebot entlasten zu können“, so Marion Schwerthelm, Pflegedirektorin der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH. Einen neuen Sitz für das Paderborner Ambulante Pflegezentrum gibt es ebenfalls:  In der unmittelbaren Nähe des Krankenhauses, an der Kasseler Straße 43, wurden neue Büroräume geschaffen. 

Interessierte können sich unter www.vincenz.de/mobile-pflege informieren.