Ärztliche Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen unter Mitwirkung unserer Klinik - Ankündigungen:

Fortbildung:

6. Kardio-Forum in Paderborn
24.11. - 25.11.2017 zum Programm

Berichterstattung: Kardiologische Sommerakademie Paderborn 2017

In den letzten 2 Jahren haben mehr als 200 Ärztinnen und Ärzte an unseren Sommerakademien teilgenommen. Aufgrund der großen Resonanz wagten wir im September 2017 einen dritten Versuch, den „Sommer“ mit einer Fortbildung zu bereichern und erhielten wieder großen Zuspruch: 95 Mediziner.

Das Thema „Diabetes mellitus“ ist gerade auch in der Kardiologie hoch aktuell, so dass wir dieses klinische Problem in einem Vortrag aufgriffen und im Anschluss lebhaft diskutierten. Außerdem stellten die Referenten in mehreren Übersichtsvorträgen den aktuellen Stand der interventionellen Koronar- und Herzklappentherapie, der Triage bei thorakalen Notfällen sowie der periprozeduralen Blutverdünnung auf verständliche Art zusammengefasst vor.

Gerade der wachsende Anteil der modernen interventionellen Verfahren ist in der kardiologischen Therapie von erheblicher Bedeutung. Hier gibt es nun Verfahren, um direkt in eine Koronararterie zu schauen oder auch Gefäße aufzubohren. Häufig muss gerade bei diesen komplexen Prozeduren auch eine suffiziente Antikoagulation erfolgen, so dass das Blutungsrisiko und die Prophylaxe von Ischämien abgeschätzt werden muss. Aus diesem Grund haben wir unsere diesjährige Sommerakademie dieser schwierigen Problematik gewidmet und dies ausführlich diskutiert.

Weiterbildung

Als staatlich und von der Ärztekammer Westfalen-Lippe anerkannte Klinik besteht die Berechtigung zur vollen Weiterbildung im Teilgebiet Kardiologie und Intensivmedizin. Gemeinsam mit der Medizinischen Klinik I erfolgt die Weiterbildung der Assistenzärzte in einem attraktiven Weiterbildungskurrikulum, dass unter anderem feste Rotationen in Funktionsbereiche beider Medizinischen Kliniken sowie der Internistischen Intensivstation umfasst.

Die abrechungsrelevanten Kodierungen der Klinik erfolgen zentral durch den Bereich „Controlling“. Ein digitales Diktiersystem inklusive Spracherkennung wird eingeführt,

Programm für die Weiterbildung Innere Medizin und Allgemeinmedizin (Basisweiterbildung) über 36 Monate
Programm für den Erwerb der Facharztkompetenz Innere Medizin und Kardiologie (Weiterbildungsdauer 36 Monate)
Programm zur Zusatzweiterbildung Intensivmedizin (24-monatige Ausbildungsdauer)