Moderne Homepage mit einzigartigen Rubriken

Neue Internetseite punktet mit moderner Technik, aktualisiertem Design und umfangreichen Informationen

Übersichtlicher, informativer und über mobile Endgeräte optimal nutzbar präsentiert sich der neue Internet-Auftritt der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH mit ihren drei Betriebsstätten. Nach der umfassenden Überarbeitung steht die Seite nicht nur für ein modernes Krankenhaus auf hohem medizinischem Niveau, sondern wird auch den Ansprüchen moderner Nutzer gerecht. „Wir haben viel Wert darauf gelegt, die Seite im sogenannten Responsive-Design programmieren zu lassen“, so Projektleiterin Tamara Fleischer, Stellvertretende Leiterin Kommunikation und Marketing. Dies bedeute, dass die Darstellung der Seite automatisch angepasst wird, wenn sie beispielsweise von einem Smartphone oder Tablet aus aufgerufen wird.

 

 

Tamara Fleischer

 „Schon jetzt erfolgen über 60 Prozent der Zugriffe auf unsere Internetseiten über diese sogenannten mobilen Endgeräte. Tendenz steigend“, so die Marketingfachfrau. Daher sei diese Optimierung besonders wertvoll. Doch nicht nur in technischer Hinsicht, sondern auch mit Blick auf die Gestaltung und das Design sei es an der Zeit gewesen, die Seiten zu erneuern.

Pro Betriebsstätte – St. Vincenz-Krankenhaus, St. Josefs-Krankenhaus Salzkotten sowie die Frauen- und Kinderklinik St. Louise – und auch für die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH gibt es nun eine eigene Homepage, um die umfangreichen Inhalte standortbezogen übersichtlich darstellen zu können. So sind über die klare Gliederung und das zeitgemäße Layout umfassende Informationen über die Leistungen der einzelnen Kliniken, die Angebote und Spezialisierung der Pflege und auch ganz allgemeine Informationen für Patienten über Aufnahme, Unterkunft, Cafeteria, Veranstaltungstermine etc. erhältlich. Auf der Portalseite der St. Vincenz-GmbH stehen zudem umfangreiche Informationen für Bewerber zur Verfügung. Neue Rubriken, wie „Aus der Region, für die Region” und „Menschen im Fokus” eröffnen zusätzlich ungewohnte Einblicke hinter die Kulissen des Krankenhauses. Prominent platzierte Videos zeigen verschiedene ansprechend aufbereitete Beiträge. „Darüber hinaus legen wir immer mehr Wert darauf, Inhalte auch für die Sozialen Medien aufzubereiten“, betont Tamara Fleischer. So habe man schon seit längerem einen eigenen Klinik-Blog (www.vincenzblog.de) mit den unterschiedlichsten Beiträgen sowie einen YouTube-Kanal, auf dem die aktuellen Videos veröffentlicht würden. Auch betreibe man seit kurzem aktiv eine Facebook-Seite und einen Instagram-Kanal für die neue Ausbildungskampagne #pflegebrauchtsuperkraefte.

Eindrücke der neuen Internetseiten finden Interessierte unter
www.vincenz.de | www.st-louise.de | www.st-josefs.de | http://www.st-vincenz-gmbh.de