Vortrag über Herzmuskelschwäche

Chefarzt informiert über Ursachen und Therapieoptionen

Über das Thema “Herzmuskelschwäche: Wie kommt es dazu? Welche Therapieoptionen habe ich?” referiert beim nächsten „Fragen Sie Vincenz“-Vortrag Chefarzt Prof. Dr. Andreas Götte (Kardiologie). Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 6. April, um 18 Uhr im Hotel Aspethera (Am Busdorf 7) statt. Herzmuskelschwäche ist eine der häufigsten Todesursachen.

In den letzten zwei Jahren sind jedoch völlig neue Möglichkeiten zur medikamentösen Therapie entwickelt worden. Auch gibt es neue implantierbare Geräte, die die Herzmuskelschwäche positiv beeinflussen. Der Vortrag gibt den neusten Stand der medizinischen Forschung und Therapie leicht verständlich wieder. 

Darüber hinaus haben Besucher die Möglichkeit, ihren Herzrhythmus mit Hilfe eines „Zauberstabs“ selbst zu testen. Dieser misst durch das Umfassen mit den Händen den Herzschlag und kann so Herzrhythmusstörungen erkennen, die unentdeckt zum Schlaganfall führen können. Der unschuldig aussehende Stab  beinhaltet  hochkomplexe elektronische Bauteile, die sogar einen EKG-Streifen aufzeichnen, der bei Bedarf auf einem Computer angesehen und gedruckt werden kann.

Eine Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung ist nicht erforderlich. Einzelheiten zu den weiteren Themen und Terminen der Vortragsreihe gibt es im Internet unter http://www.fragen-sie-vincenz.de/.